Herzlich willkommen am RoKo
Robert-Koch-Gymnasium Deggendorf, Konrad-Adenauer-Str. 6, 94469 Deggendorf, Tel.: 0991 - 991397 - 0, email: Sekretariat@rokodeg.de

Eine Schule, wie man sie sich wünscht

Tag der offenen Tür lockte viele Neugierige ans Robert-Koch-Gymnasium

Eine Arche, um der Flut zu entrinnen – so hätte heuer der Wahlspruch für die Schulfamilie des Robert-Koch-Gymnasiums für ihren Tag der offenen Tür lauten können: Just an jenem Vormittag des 16. März nämlich zwangen die aus dem Untergrund der Egger Straße hervorberstenden Wassermassen des Tau- und Regenwetters die interessierte Öffentlichkeit dazu, sich über Umwege ihrem Ziel zu näheren, welches dafür aber umso mehr wie eine heimelige Zuflucht wirkte, die nicht nur erforscht, sondern auch sichtlich genossen wurde. Umgeben von Schülern und Lehrern gleichermaßen, konnten sich die Besucher hier vor Augen führen lassen, was „das Koch“ und, noch viel wichtiger, „die Kochler“ ausmacht, die sich einmal mehr mit ihrer intakten Schulgemeinschaft vorstellten und offen auf ihre Besucher zugingen.

Schulleiter Heinz-Peter Meidinger hatte es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, die in wiederum großer Anzahl erschienenen Kinder mit ihren Eltern persönlich zu begrüßen und freute sich, nicht nur das Haus, sondern auch dessen pädagogisches Angebot sowie dessen außerunterrichtliche Bildungsangebote vorzustellen. Umrahmt von den ebenso professionell wie anregend dargebotenen Musikstücken der Bläser und Streicher und zum Staunen angeregt durch die Showturnergruppe, ließen sich die vielen Mütter und Väter gerne informieren über das hier intensiv genutzte Angebot der offenen Ganztagsschule, welche es arbeitstätigen Eltern ermöglicht, ihre Kinder an allen Tagen der Woche verpflegen und kostenlos von einer Nachmittags- und Hausaufgabenbetreuung unterstützen zu lassen. Ganz gleich ob innerhalb des mathematisch-naturwissenschaftlichen oder des wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Zweiges, besteht für die Schülerinnen und Schüler zudem die Möglichkeit von dem Angebot „Schüler helfen Schülern“ Gebrauch zu machen, und auch das aus Schülerinnen und Schülern der Mittel- und Oberstufe bestehende Tutorenprogramm sorgt insbesondere während des ersten Jahres am Gymnasium für ein sicheres und unbekümmertes Einleben in eine Schulform, die oftmals nicht nur für die Viertklässler selbst eine neue Erfahrung darstellt, sondern eben auch für viele Eltern.

Zwei Besonderheiten des Robert-Koch-Gymnasiums sorgen darüber hinaus in jedem Jahr für besonderes Interesse, nämlich die Einrichtung sowohl einer jeweils freiwilligen Theater- als auch einer Fußballklasse ab der fünften Jahrgangsstufe. Welch beeindruckende Leistungen daraus entstehen können, davon konnten sich die großen wie die kleinen Besucher auch gleich selbst überzeugen, entweder als Teil einer Führungslinie durch das Haus oder bei einer individuellen Erkundung desselben. Die Aufführungen der Theatergruppen und –klassen boten mit ihrer aufgepeppten Version von Hänsel und Gretel oder von Schneewittchen einen visuellen Leckerbissen, der das Kopfkino der Zuschauer noch eine Weile befeuern wird. Die Fußballer indes zeigten ihr Können in den Sporthallen, wohin vor allem die Jungs ihre nicht minder dezent aus den Augenwinkeln strahlenden Papas gezerrt hatten. Über die Schwerpunkte der einzelnen Unterrichtsfächer von Mathematik über Deutsch, Englisch, Latein und Französisch bis hin zur Geographie und Biologie informierten die Ausstellungen und Darbietungen der Lehrer und Schüler in einigen ausgewählten Klassenzimmern, welche meistens auch eine kleine Sensation für sich darstellten – konnten dort doch überall die immer noch nagelneuen Smartboards sowie überhaupt die komplette digitale Ausstattung der Schule unter die Lupe genommen werden, ebenfalls zur Freude nicht nur der Kinder.

Als wahre Publikumsmagneten erwiesen sich erneut die stets bis zum letzten Sitz- und Stehplatz besetzten Vorführungen der Naturwissenschaften. Die Oberstufenschüler der Physik setzten mit ihren Experimenten die Naturgesetze scheinbar außer Kraft, indem sie Essiggurken zum Glühen und Chipsverpackungen zum Explodieren brachten und ihren nur allzu opferbereiten Lehrer als Stromableiter benutzten. In der Chemie wurde echtes Geld „gewaschen“ (ein Schelm, wer Böses dabei denkt!) und in der Biologie ließen die Mikroskope die angehenden Gymasiastinnen und Gymnasiasten in eine Welt eintauchen, die sie so noch nicht gesehen hatten. Tüftler und Bastler konnten sich im Löten von Taschenlampen versuchen. Wer davon noch nicht genug hatte, konnte sich in den Räumen der Kunsterziehung mit marmorierten Osterei-Kreationen beschäftigen oder schlicht und einfach die Verköstigung durch die Schülermitverantwortung (SMV) genießen.

Die Einschreibung für das kommende Schuljahr findet von Montag, 6. Mai, bis Donnerstag, 9. Mai, jeweils zwischen 8.30 Uhr und 17.00 Uhr, sowie am Freitag, 10. Mai, von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr statt. Die Einschreibungsformulare können auf der Homepage des Robert-Koch-Gymnasiums bereits vorab ausgefüllt werden: www.robert-koch-gymnasium.de
Verfasser: Dr. Schütz Ernst,