Herzlich willkommen am RoKo
Robert-Koch-Gymnasium Deggendorf, Konrad-Adenauer-Str. 6, 94469 Deggendorf, Tel.: 0991 - 991397 - 0, email: Sekretariat@rokodeg.de

2. und 3. Platz beim Kreisfinale in der Leichtathletik

Am Dienstag, den 28.05.2019 fand das Kreisfinale in der Leichtathletik wie jedes Jahr in Deggendorf statt. Die vielen teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler hatten diesmal den Wettergott nicht auf ihrer Seite. Es herrschten rutschige Bedingungen, da es den ganzen Tag regnete und sich dadurch viele Pützen an den einzelnen Wettkampfstätten bildeten. Allerdings ließen sich die teilnehmenden Leichtathletinnen und Leichtathleten der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2004-2007) des RoKos durch die schlechten Wetterbedingungen nicht entmutigen und gingen bei allen Wettkämpfen mit voller Motivation an den Start. Die Mädchen hatten sich gegen sechs Schulen und die Jungen gegen vier Schulen durchzusetzen. Die RoKo-Leichtathleten mussten sich im Staffellauf (4x 75m), im 75m-Lauf, im 800m-Lauf, im Weitsprung, im Hochsprung und im Kugelstoßen beweisen. Pro Disziplin durften 3 Wettkämpfer jeder Schule an den Start gehen, wobei die besten 2 in die Gesamtwertung eingingen. Sowohl das Mädchen-Team als auch die Mannschaft der Jungen lieferten sich mit den gegnerischen Schulen einen heißen Kampf um jeden einzelnen Punkt. Zu jeder Zeit konnte man den Teamgeist innerhalb der RoKo-Schulmannschaft spüren, denn an jeder Sportstätte wurden die Wettkämpfer von den nicht teilnehmenden lautstark angefeuert und zu Höchstleistungen motiviert. Besonders hervorzuheben ist die Leistung des Mädchen-Teams. Die Sportlerinnen lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Tagessieg mit dem Comenius Gymnasium Deggendorf. Letztendlich mussten sie sich aber doch geschlagen geben, konnten aber mit dem sehr guten 2. Platz vollends zufrieden sein. Auch das Ergebnis der Jungen III kann sich mit dem Erreichen des 3. Platzes mehr als sehen lassen. Am Ende des Wettkampfes waren sich alle einig, dass sich das oftmals schweißtreibende Training im Wahlfach Leichtathletik gelohnt hatte.
Verfasser: Michael Ertl,